30.01.2014 09:22

ORNARIS Zürich 2014: Branche im Wandel

Zufriedene Gesichter bei den Ausstellern der diesjährigen ORNARIS in Zürich, die vom 19. bis 21. Januar 2014 über die Bühne gegangen ist.


«Kunstwerke» heisst die neue Kartenserie von ABC-Cards, gezeigt von Marketing- und Vertriebsleiter Christian Beck.

Die PBS-Branche ist im Wandel. Das hat die diesjährige ORNARIS Zürich deutlich ufgezeigt. PBS steht für Papeterie-, Büro- und Schulartikel. Wobei die Büroartikel aus Sicht des Fachhandels zunehmend an Bedeutung verlieren. Früher war die ORNARIS, damals noch mit dem expliziten Zusatz Papex, eindeutig auf die PBS-Branche fokussiert. Alle Vertretungen und grosse Marken stellten aus.

Von der ORNARIS 2014 hat sich praktisch der letzte klassische Büroartikel-Lieferant verabschiedet. So waren beispielsweise ausser Lamy und Online keine namhaften Schreibgerätehersteller mehr präsent. Dafür erwarteten die Besucherinnen und Besucher Glückwunschkarten und Geschenkartikel. Das Messeangebot widerspiegelt die Realität in den Geschäften, Büroartikel werden zunehmend online oder beim Grossverteiler gekauft. Der Fachhandel kompensiert mit neuen Sortimenten aus den Bereichen Geschenk- und Bastelartikel, Spielwaren oder Bücher. Von den grossen Branchenlieferanten hat Simplex dieser Tatsache Rechnung getragen und bietet mit Lifestyle-Sortimenten von Nitro, Funke oder natur verlag dem Handel Alternativen. Einen tollen Auftritt hatten erneut die fünf Lieferanten Papyrus, roost papeterietrends, H. Siegrist-Import AG, Simplex und Tomato, die mit ihrer Papeterie-Oase ein umfassendes Angebot an Karten, Trend- und Geschenkartikeln zeigten. Diese Produktegruppen waren es auch, die den Besuch der ORNARIS lohnten.

 

Lesen Sie den ganzen Artikel aus "Papeterie und Büro, 2-2014"  >>